Anzeige
Formula E: Punta del Este statt Sao Paulo

Formula E: Punta del Este statt Sao Paulo

Die Formel E hat ihre verschobene Sao Paulo-Runde durch ein Rennen in Punta del Este in Uruguay ersetzt, hat die FIA bestätigt.

Die Behörden von Sao Paulo haben darum gebeten, dass das Saisonrennen 2017/18 verschoben wird, da der Prozess des privaten Verkaufs des Gebiets, in dem das Rennen stattfinden sollte, länger gedauert hat als erwartet. Die Formel E hat darauf schnell reagiert und mit Punta del Este ihre Alternative präsentiert.

Uruguay als Plan B

Das Rennen findet am 17. März in Sao Paulo statt, womit der Zeitplan 2017/18 für die 14 Rennen bei 11 Veranstaltungen eingehalten werden kann. Der CEO der Serie, Alejandro Agag, sagte gegenüber Motorsport.com, dass er die politische Situation in Brasilien schon eine Weile beobachtete und bereits eine Ersatzstrecke vor Augen hatte.

"Die Situation in Sao Paulo war für mich schon etwas unsicher", erklärte er. "Die Politik in Brasilien ist kompliziert, sie bewegt sich ständig und der Bürgermeister wollte das Gebiet, in dem wir fahren wollten, privatisieren. Also sagte ich: "Lass uns nur für den Fall einen Back-up Plan machen". Es ist sehr wichtig, die Rennen zu fahren und die Meisterschaft zu sichern, vor allem wegen der verkauften Übertragungsrechte. Deshalb hatten wir Punta schon in der Tasche. "

Punta del Este war Teil der ersten beiden Saisons, pausierte aber nun. Sebastien Buemi gewann beide Rennen. Die Erfolgsstraße fuhr er weiter und hat 2015 und 2017 auch in Monaco gewonnen.

Das könnte sie auch interessieren:

Autor: Redaktion