Anzeige
Die Teilnehmer der WM: Uruguay

Gruppe A

Die Teilnehmer der WM: Uruguay

Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 findet in Russland die 20. WM-Endrunde statt.
Wir porträtieren für Sie alle 32 Teilnehmer.

15. Juni (14 Uhr in Jekaterinburg): Ägypten - Uruguay 0:1 (0:0)
(bisher zwei direkte Duelle: zwei Siege für Uruguay, 3:0 Tore für Uruguay)

20. Juni (17 Uhr in Rostow): Uruguay - Saudi-Arabien 1:0 (1:0)
(bisher drei direkte Duelle: ein Sieg für Saudi-Arabien, ein Sieg für Uruguay, ein Unentschieden, 4:4 Tore)

25. Juni (16 Uhr in Samara): Uruguay - Russland 3:0 (2:0)
(bisher neun direkte Duelle: fünf Siege für Russland, drei Siege für Uruguay, ein Unentschieden, 15:8 Tore für Russland)
30. Juni (20 Uhr in Sotschi): Uruguay - Portugal 2:1 (1:0)
6. Juli (16 Uhr in Nischni Nowgorod): Frankreich - Uruguay

Kader
Tor
1 Muslera Fernando Galatasaray Istanbul/Türkei
23 Silva Martin Independiente
12 Campana Martin Vasco da Gama/Brasilien
Abwehr
22 Caceres Martin Lazio Rom/Italien
19 Coates Sebastian Sporting Lissabon/Portugal
2 Gimenez José Maria Atlético Madrid/Spanien
3 Godin Diego Atlético Madrid/Spanien
16 Pereira Maxi FC Porto/Portugal
13 Silva Gaston Independiente
4 Varela Guillermo Penarol Montevideo
Mittelfeld
6 Betancur Rodrigo Juventus Turin/Italien
10 De Arrascaeta Giorgian Cruzeiro/Brasilien
17 Laxalt Diego CFC Genua/Italien
8 Nandez Nahitan Boca Juniors/Argentinien
7 Rodriguez Cristian Penarol Montevideo
5 Sanchez Carlos CF Monterrey/Mexiko
14 Torreira Lucas Sampdoria Genua/Italien
15 Vecino Matias Inter Mailand/Italien
20 Urretaviscaya Jonathan CF Monterrey/Mexiko
Angriff
21 Cavani Edinson Paris St. Germain/Frankreich
18 Gomez Maximiliano Celta Vigo/Spanien
11 Stuani Christian FC Girona/Spanien
9 Suarez Luis FC Barcelona/Spanien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Uruguay (Gruppe A/Weltranglistenplatz 17):
WM 2014: Achtelfinale
WM-Teilnahmen: 13. (Debüt 1930)
beste WM: 1930, 1950 (Weltmeister)
Der Weg nach Russland: Zweiter in der Südamerika-Gruppe hinter Brasilien und vor Argentinien, Kolumbien, Peru, Chile, Paraguay, Ecuador, Bolivien und Venezuela
Sonstige Erfolge: Copa-America-Sieger: 15-mal (zuletzt 2011); Olympiasieger: 1924 und 1928
Star des Teams: Edinson Cavani (Stürmer/Paris Saint-Germain)

 

Autor: Yvonne Housirek