Anzeige
Die Teilnehmer der WM: Iran

Gruppe B

Die Teilnehmer der WM: Iran

Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 findet in Russland die 20. WM-Endrunde statt.
Wir porträtieren für Sie alle 32 Teilnehmer.

15. Juni (17 Uhr in Sankt Petersburg): Marokko - Iran 0:1 (0:1)
(bisher drei direkte Duelle: drei Siege für den Iran, 4:1 Tore für den Iran)
20. Juni (20 Uhr in Kasan): Iran - Spanien 0:1 (0:0)
(bisher ein direktes Duell: ein Sieg für Spanien, 1:0 Tore für Spanien)
25. Juni (20 Uhr in Saransk): Iran - Portugal 1:1 (0:1)
(bisher drei direkte Duelle: zwei Siege für Portugal, ein Unentschieden, 6:1 Tore für Portugal)

 

Kader
Tor
1 Beiranvand Alireza Persepolis
12 Mazaheri Mohammad Zob Ahan
22 Abedzadeh Amir Maritimo Funchal/Portugal
Abwehr
5 Mohammadi Milad Achmat Grosny/Russland
13 Khanzadeh Mohammad Reza Padideh
8 Pouraliganji Morteza Al-Saad/Katar
15 Montazeri Pejman Esteghlal Teheran
23 Rezaeian Ramin KV Ostende/Belgien
19 Hosseini Seyed Majid Esteghlal Teheran
Mittelfeld  
4 Chesmi Rouzbeh Esteghlal Teheran
3 Hajsafi Ehsan Olympiakos Piräus/Griechenland
21 Dejagah Ashkan Nottingham Forest/England
9 Ebrahimi Omid Esteghlal Teheran
7 Shojaei Massoud AEK Athen/Griechenland
18 Jahanbakhsh Alireza AZ Alkmaar/Niederlande
2 Torabi Mehdi Saipa
6 Ezatolahi Saeid Amkar Perm/Russland
Angriff
10 Ansarifard Karim Olympiakos Piräus/Griechenland
17 Taremi Mahdi Al-Gharafa/Katar
16 Ghoochannejhad Reza SC Heerenveen/Niederlande
20 Azmoun Sardar Rubin Kasan/Russland
11 Amiri Vahid Persepolis


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Iran (Gruppe B/Weltranglistenplatz 34):
WM 2014: Gruppenphase
WM-Teilnahmen: 5. (Debüt 1978)
beste WM: 1978, 1998, 2006, 2014 (jeweils Gruppenphase)
Der Weg nach Russland: Erster der Asien-Gruppe A vor Südkorea, Syrien, Usbekistan, China, Katar

Sonstige Erfolge: Asienmeister: 1968, 1972, 1976
Star des Teams: Serdar Azmoun (Stürmer/Rubin Kazan)

Autor: Yvonne Housirek